Der Leiter eines Familienunternehmens in der Möbelbranche hat einen VISCONTI-Coach beauftragt, um die Übernahme des Gesellschaftskapitals ohne persönliche Einlage zu finanzieren. Zu diesem Zeitpunkt war er noch Minderheitsaktionär mit 42 Prozent der Anteile. Der Rest war zwischen seinen Eltern und Geschwistern aufgeteilt.

 

Mit der Hilfe eines Management-Coachs von VISCONTI hat er sich für die Übernahme mit einer OBO-Finanzierung entschieden, mit der er den Umsatz steigern (+ 40 % in zwei Jahren), die Bruttomarge um 5 % verbessern, die Gemeinkosten optimieren und damit das operative Ergebnis steigern und seinen Cashflow stärken konnte, was die Rückzahlung seiner Schulden absicherte.

Ich möchte von einem VISCONTI Coach begleitet und herausgefordert werden !